Meridianmassage

Bei der Meridianmassage werden die Leitbahnen und Akupunkturpunkte stimuliert. Blockaden und verfestigte Strukturen werden gelöst und befreit, so dass eine Harmonisierung des gesamten Systems stattfindet. Die Energie im Körper kann wieder fliessen.

Die Meridianmassage stammt ursprünglich aus Japan und China. Meridiane werden die Hauptleitbahnen oder Kanäle des Körpers genannt, in denen die Lebensenergie, das Qi, fliesst. Auch die Akupunkturpunkte liegen auf den Meridianen.


Anwendungsbereiche:

  • Verspannungen im Nacken, Kopfschmerzen
  • Rückenschmerzen, Ischias
  • Menstruationsbeschwerden, Verdauungsstörungen
  • Innere Unruhe, Schlaflosigkeit
  • Konzentrationsschwäche, Erschöpfung, Stress